A A A
  • Pu der Bär  Milne
    Pu der Bär Milne

Pu der Bär , A.A. Milne


Pu der Bär ist ein Charakter, die Kinder schon seit mehr als 80 Jahre unterhält. Es gibt wohl jetzt keinen Erwachsener, der die Abenteuer „einen Bär von sehr geringem Verstand” nicht gelesen oder einen Zeichentrickfilm nach dem Roman von A.A. Milne nicht gesehen hat.


Humorvoller Roman präsentiert das Schicksal der Bewohner in dem Hundertsechzig-Morgen-Wald: einen Teddybär Pu, Ferkel, Kaninchen, Eule, Tiger, Esel „I-Ah“ und der kleine Junge Christopher Robin, dessen Vorbild der Sohn des Autors war, aber auch der Autor selbst in Kindheit. Jedem Tier wurden spezifische menschliche Eigenschaften und Verhaltensweisen "zugeordnet". Die Titelfigur, Pu der Bär, ist ein wenig aufgeweckter Bär, für den nur das wichtigste ist, einen vollen Bauch zu haben. Er erfüllt ihn mit dem Honig.


Obwohl Pu der Bär nicht genug klug ist, weiß er, dass im Leben die Freundschaft am wichtigsten ist. In seinem Fall die Freundschaft mit Ferkel, für den er bereit ist, sein eigenes Leben zu opfern. Ferkel wiederum ist eine sehr ängstliche Person. Vor allem, weil er sehr klein ist. Allerdings kämpft er mit seinen Schwächen und Ängsten, zum Beispiel während eines Treffens mit einem Elefanten. Dazu ist er sehr höflich und gastfreundlich für seine Freunden. Der Tiger ist eine sehr "ungestüme" und lustige Person. Er sieht zu jeder Zeit Ihres Lebens und in jeder Situation den Grund für Spaß, aber ähnlich wie Pu der Bär kann er sich für ihre Gefährten opfern.


Das Kaninchen ist ein Arbeitssuchtiger, der die ganzen Tage seine Blumenbeeten ordnet und die Gemüse züchtet. Es ist wortkarg und explosiv, hat einen Eifer für die Führung, aber seine Ratschläge, die er anderen gibt, sind sehr richtig. Das Kaninchen, um trotz seiner Habsucht, immer am Ende teilt mit Freunden seine Bodenerzeugnisse.


Und noch Esel „I-Ah“, der durch seine ewige Melancholie die anderen zu Überlegungen zwingt. Denn ist er gut erzogen und zum Leben braucht nicht viel. Und genau dadurch, dass jede der Personen dieses Romans menschliche Charaktereigenschaften hat, entscheidet über seine Popularität und Zeitlosigkeit. Dieser Roman lehrt sowohl Kinder als auch Erwachsene, dass trotz der physikalischen und charakterologischen Unterschiede, jeder Mensch eine Freundschaft verdient und diese Freundschaft auch anderen zeigen kann. Er lehrt auch, dass äußere Erscheinung nicht wichtig ist.